Icons einzeln4

Steuerreform 2015/2016 – Allgemeine Informationen

Die Steuerreform 2015/2016 umfasst die Ziele Entlastung, Vereinfachung, Bürokratieabbau, Konjunkturbelebung und Budgetkonsolidierung. Ob diese erreicht werden, bleibt abzuwarten.

 

Dafür werden geplante EUR 4,9 Milliarden ausgegeben:

 

Tarifsenkung sowie Erhöhung der Absetzbeträge im Bereich der Einkommensteuer

Erhöhung der Negativsteuer für Kleinstverdiener

Entlastung für Familien, Erhöhung der Familienbeihilfe

Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft wie zB Erhöhung der Forschungsprämie und Möglichkeit von Crowdfunding.

 

Wo soll das Geld herkommen?

 

Bekämpfung von Steuerbetrug EUR 1,9 Milliarden

Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht

Bekämpfung von Scheinfirmen, Scheingeschäften, gewerbsmäßigem Pfusch und Schwarzarbeit im Hausbau sowie e-card Missbrauch

 

Strukturmaßnahmen EUR 900 Millionen

Erhöhung der Umsatzsteuer von 10 % auf 13 % für gewisse Lieferungen und Leistungen

Erhöhung der Steuern im Bereich von Immobilien und Vermietung & Verpachtung

Erhöhung des Sachbezugs bei Kfz, Streichung Bildungsprämie /-freibetrag

 

Solidaritätspaket EUR 400 Millionen

Erhöhung der Grunderwerbssteuer und Immobilienertragssteuer bei Immobilienübertragungen

Erhöhung der Kapitalertragssteuer

 

Selbstfinanzierung durch Erhöhung der Kaufkraft/Konsum EUR 850 Millionen

 

Einsparungen bei Förderungen und Verwaltung EUR 1,1 Milliarden